0 1522 971 37 59 kontakt@positioningyou.de

Was kostet eine Webseite?

Hier erfährst Du, welche Komponenten die Kosten für deine Webseite beeinflussen. Und wie wichtig es ist zu wissen, was Du davon brauchst oder willst!

Letztlich ergibt sich das Honorar aus meinem Zeitaufwand multipliziert mit meinem Stundensatz. Je weniger ich machen muss, desto günstiger wird Deine Webseite.

Preise für eine Webseite

Eine Webseite umfasst etliche Komponenten!

 

Es gibt nicht den „einen“ Preis für „ein Stück“ Webseite.

In Wirklichkeit setzt sich ein fairer Preis, der für Auftraggeber und Auftraggnehmer funktioniert, aus vielen Komponenten zusammen!

Hier eine grobe Auflistung dieser Leistungsbereiche.

Drei grundsätzliche Projekte

Du brauchst eine Webseite

Dein Business wächst und Du benötigst endlich deine eigene Webseite. Toll! Lass uns unverbindlich darüber reden. 

Du hast eine Webseite

Deine „alte“ Webseite passt aus irgendeinem Grund nicht mehr zu Dir. Etwas Neues muss her. Dann warte nicht sondern nimm Kontakt auf!

Du suchst Konzept Beratung

Was ist das Besondere an Dir und an Deiner Dienstleistung? Keine Ahnung? schwer zu formulieren? Wie starten? Ich kann Dir helfen!

21 Website Projekt Phasen die den Webseiten Preis beeinflussen:

Hier liste ich Dir an dieser Stelle einmal auf, was bei der Erstellung einer Webseite für Leistungsphasen auftreten können. Für einfache Seiten werden wir nicht all diese Phasen benötigen.

Aber wer will schon eine super einfache oder sehr abgespeckte Seite haben?

Je mehr Leistungen von Dir in Anspruch genommen werden, desto teurer wird logischerweise auch Deine Webseite. Allerdings benötigst Du nicht alle dieser Leistungen gleich vom Start weg.

1.

Der Start: 

Vorgespräch, Erstes Kennenlernen. Erwartungen und Vorstellungen. Passsen wir zusammen? Passt es zeitlich?

Benötigst Du immer!

2.

Details klären: 

Klärung erster Details. Welches Material ist vorhanden? Was kann der Kunde an Bildern, Texten, Ideen liefern? Welche Elemente braucht er später?

Benötigst Du immer!

3.

Mein Kostenangebot: 

Auf der Basis Deiner Vorgaben und einer groben Beschreibung Deiner gewünschten Leistungen bekommst Du ein Kostenangebot.

Benötigst Du immer!

4.

Der Vertrag: 

Vertragsabschluss? Ja, denn wir wollen etwas zusammen machen. Und der Vertrag hilft uns vorab, Klarheit in die zu erwartenden Leistungen zu bringen.

Benötigst Du immer!

5.

Der Coaching Part: 

Website Konzept Ausarbeitung auf Post It´s und am Flipchart. Wir bringen Deine Vorstellungen aus dem Kopf auf´s Papier. So entsteht ein gemeinsamer Schlachtplan!

Benötigst Du immer!

6.

Deine Zielgruppe:

Wer ist Deine Zielgruppe? Aus was für Menschen besteht sie? Details, Details, Details. Hier musst Du „Butter bei die Fische“ geben. Anstrengend – aber wertvoll und wichtig!

Kann eventuell entfallen.

7.

Materialsammlung:

Du stellst mir alles zur Verfügung, was du an Bildern, Grafiken, Fotos und Texten zu Deinem Thema hast. Wir treffen eine Vorauswahl Deines Materials.

Benötigst Du immer!

8.

Das Hosting:

Irgendwo werden wir Deine Webseite ja hochladen müssen, damit Deine Kunden sie finden. Der Anbieter, bei dem das stattfindet, ist der Hoster. Ich berate Dich gerne.

Kann eventuell entfallen.

9.

Server Grundinstallation:

Jetzt setzen wir das Content Management System (CMS)auf, mit dem wir zukünftig arbeiten werden. In unserem Falle WordPress!

Kann eventuell entfallen.

10.

Das Template: 

Wir benötigen noch etwas zum arbeiten – ein Template. Denn kein Webdesigner starte bei Null. Ich benutze für meine Arbeit einen Website Builder. Damit hast du es später einfach, Texte oder Bilder auf deiner Webseite selbst zu verändern.

Benötigst Du immer!

11.

PLugins: 

Damit alles gut läuft, müssen wir WordPress noch um einige Funktionen erweitern. Mit sogenannten „Plugins“. Je nachdem was du vorhast, werden wir eine Auswahl treffen aus dem großen Angebot an kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins.

Kann eventuell entfallen.

12.

Bildrecherche: 

Du glaubst gar nicht, wie lange das dauern kann, bis passende und stimmige Bilder für Dein Webprojekt endlich gefunden sind. Eine sehr wichtige Arbeit, denn das Internet funktioniert „visuell“. Deine Kunden tun dies ebenfalls!

Benötigst Du immer!

13.

Dein Logo: 

Du benötigst nicht sofort ein Logo, aber auf eine ordentliche Webseite gehört m.E. schon ein eigenes Logo. Hast du keines, kann ich Dir bei der Suche oder der Erstellung behilflich sein.

Kann eventuell entfallen.

14.

Die Startseite: 

Damit und mit dem sogenannten Banner und dem Hero Foto legen wir los. Das Banner gibt der übrigen Webseite  Kraft, den richtigen Touch und spricht Deine zukünftige Zielgruppe gezielt an!

Benötigst Du immer!

15.

Rechtliches: 

Auf jede professionelle Webseite gehören ein Impressum und eine Datenschutz Erklärung. Ich zeige Dir, wo Du diese generieren kannst und worauf zu achten ist.

Benötigst Du immer!

16.

Buttons und Verlinkungen: 

Auf einer guten Webseite gibt es eine Menge Links auf andere Inhalte. Am Ende muss jeder gesetzte Link auf Funktion und Ziel geprüft werden.

Benötigst Du immer!

17.

Deine Webseite online: 

Dies ist ein elementarer Schritt, nachdem alles fertiggestellt und geprüft ist. Jetzt stellst Du Deine Webseite der Welt zur Verfügung.

Eventuell von einem lokalen oder anderen Server auf den Server Deines (neuen) Hosters.

Benötigst Du immer!

18.

Responsive Webdesign: 

Darunter versteht man die Optimierung Deiner Webseite für andere Geräte neben dem Computer. Speziell Smartphones und Tablets.

Benötigst Du immer!

19.

Texten fürs Web: 

Das Texten für das Internet und die sozialen Medien kann ein eigenständiger Job sein. Er endet nicht mit Deiner fertigen Webseite, sondern setzt sich ggf. im Blog oder bei Twitter, Instagram oder Facebook fort.

Kann eventuell entfallen.

20.

Kommunikation: 

Bis zum Projektende haben wir eine ganze Menge Informationen auszutauschen. In Form von z.B. E-Mails, Telefonaten, Schreiben und auch persönlichen Treffen.

Benötigst Du immer!

21.

Sicherheit & Backups. 

Deine Webseite ist endlich online! Toll, denn bis hierhin ist sehr viel geschafft. Damit das auch so bleibt, ist es spätens jetzt an der Zeit, sich über Sicherheit und regelmäßige Backups und Anpassungen von WordPress Gedanken zu machen.

Benötigst Du immer!

Ab Wo geht es los?

Welches ist mein Mindesthonorar?

 

Ab welcher Summe geht es bei mir los?

Um es ehrlich zu sagen, unter 2.500,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer kann aus meiner Sicht kein wirklich anspruchsvolles Webprojekt entstehen.

Ich habe aber ein schmales Budget…

Bei einem schmaleren Budget können wir die Zahlung auch über einen längeren Zeitraum strecken. Spare nicht an den wertvollen Komponenten, spare nicht an hochwertigen Fotos. Und spare insbesondere nicht an treffenden und wohlformulierten Texten.

Wir können über alles reden!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wann bin ich am Besten erreichbar?

Ich bin am besten unter der o.g. Mobilfunknummer erreichbar. Da ich noch einen Brot und Butter Job nebenbei habe bin ich am besten Mittwochs, Samstags und Sonntag ab 10 Uhr erreichbar. 

An den übrigen Wochentagen ab 19 Uhr. 

Wie lange dauert der Bau einer Website?

Wenn es ein etwas anspruchsvolleres Projekt sein soll, dann musst Du mit ca. 3 Monaten Dauer rechnen.

Du hast keine Vorstellungen was Du willst?

Das bekommen wir schon raus. Ich kann Dir etliches an Beispielen zum Aussuchen anbieten. So hast du eine erste Orientierung. All das kann man dann individualisieren und entsprechend anpassen.

Was kostet eine neue Webseite?

Diese Frage habe ich sehr umfassend auf der Unterseite „Preise“ beantwortet. Da es nicht „die Webseite“ gibt, existiert auch nicht „der Preis“. 

Welche Anredeform wählen wir?

Ich bin sehr viel mit dem „Du“ unterwegs. Deshalb habe ich die Texte auf dieser Seite auch in der Du-Form geschrieben. Allerdings habe ich überhaupt kein Problem damit, Menschen auch mit „Sie“ anzusprechen. Beides ist O.K.

Musst Du etwas im Vorwege bezahlen?

Ja, wenn ein Vertrag zwischen uns zustande gekommen ist, erhebe ich ein Vorab Honorar von 50% der Auftragssumme. Bitte verstehe, dass ich ab dann einen Haufen Zeit und Arbeit in Dein Projekt stecke.

Kannst Du Deine eigenen Bilder nutzen?

Gerade das Bild- und Fotomaterial ist ein sensibles Thema. Nicht jedes Foto eignet sich für einen Webauftritt. Häufig passt es stilistisch nicht, oder von den Formaten. Oder das entscheidende Objekt befindet sich an der falschen Position. Wir müssen halt schauen. Meinen Zeitaufwand für Anpassungen ist gesondert zu vergüten. 

 

 

Helfe ich beim Erstellen Deiner Texte?

Ja gerne, das ist eine große Stärke von mir. Allerdings erfolgen diese Arbeiten gegen gesonderte Abrechnung nach Zeitaufwand.

Was hast Du als Kunde zu liefern?

Der Kunde ist grundsätzlich zuständig für: 

  • Texte
  • Bilder
  • Logo
  • Hosting (dabei helfe ich)
  • Kosten für Stock Fotos
  • Kosten für Plugins
  • Kosten für Templates
  • Rechtliches generell
Wie weisst Du wie weit Dein Projekt ist?

Erstens beleiben wir kontinuierlich im Kontakt. Zweitens arbeiten wir sogenannte „Meilensteine“ ab. Nach jedem Meilenstein schauen wir gemeinsam, was bislang erreicht wurde und was als nächste Schritte ansteht.